Abseits der Stadt: Wandern mit dem Kinderwagen

Abseits der Stadt: Wandern mit dem Kinderwagen

21.11.23
Abseits der Stadt: Wandern mit dem Kinderwagen

Abseits der Stadt: Wandern mit dem Kinderwagen

Raus in die Natur, Ruhe genießen und Abenteuer erleben und das alles mit Kinderwagen? Ist das möglich? Aber natürlich und sogar ganz wunderbar. Ein paar Gedanken für die richtige Vorbereitung: der passende Kinderwagen, die Wanderroute und die Lust auf wandern mit Kinderwagen, dann steht Eurem Abenteuer nichts mehr im Weg. 

Wir von Kaiserbaby zeigen Dir, worauf Du beim Wandern mit Kinderwagen beachten solltest und was auf Eurer Packliste nicht fehlen darf. 

Wandern mit Kinderwagen: Worauf Du achten solltest

Wenn Du früher schon ohne Kinderwagen wandern warst, dann weißt Du, dass nicht jeder Wanderweg für einen Kinderwagen geeignet ist. Deshalb ist Planung für Eure Tour enorm wichtig. Wir geben Dir an dieser Stelle die wichtigsten Punkte mit, die Du vor dem ersten Wandern mit Kinderwagen beachten solltest.

Kinderwagen: Die Gelände-Kinderwägen besitzen die besten Eigenschaften für eine Wandertour wie beispielsweise luftgefüllte Reifen und einen stabilen Rahmen, der wenig wiegt. Ein kurzer Hinweis: Ein Kinderwagen fürs Gelände ist die beste Investition, wenn ihr öfter wandern gehen wollt. Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Kinderwägen findest Du in unserem Beitrag: Welcher Kinderwagen ist der richtige für Dich?

Kleidung: Wandern mit Baby oder Kleinkind kann richtig viel Spaß machen und Deinem Kind von klein auf die Natur nahebringen. Je nachdem, wo Euch Eure Wanderung hinführt, ist die richtige Bekleidung für Dich und vor allem für Deinen Liebling zwingend notwendig. Erkundige Dich über die Wetterverhältnisse und pack dementsprechend Zusatz- bzw. Wechselkleidung ein. 

Fußsack: Ob die Wanderung in die Berge, an den See oder ans Meer geht, eines sollte immer bei Dir sein - ein Fußsack. Kinderwagen-Fußsäcke gibt es als 

Lies Dir dazu gern den Beitrag: Der Fußsack im Wetter Check 

Anfahrt: Je nach Alter Deines Babys oder Kleinkindes solltest Du die Anfahrtszeit zum Startpunkt der Wanderung mit Kinderwagen in die Wanderung mit einrechnen und insbesondere zu Beginn darauf achten, dass der Tag insgesamt nicht zu anstrengend wird.

Länge: Wie eben erwähnt, spielt Zeit bei einer Wanderung mit Kinderwagen eine wichtige Rolle. Nicht nur für Dein Kind, sondern auch für Dich selbst. Unterschätze die Anstrengung vom Laufen und gleichzeitigem Schieben des Kinderwagens nicht. 

Kleine Packliste für Babys am Berg

Gemeinsame Abenteuer erleben und das schon von Klein auf, ist das Beste, was ihr Euch bieten könnt. Neben dem Kinderwagen, der richtigen Route und einem Fußsack bedarf es einiges an Zubehör, die auf einer Wanderung nicht fehlen sollten. 

Kaiserbaby-Tipp: Wir empfehlen zu jeder Zeit etwas leichtes Spielzeug, Wechselkleidung eine Wickelunterlage oder Babydecke, (diese kann dann bei Pausen als Krabbeldecke genutzt werden) Essen & Trinken und Wickelutensilien mitzunehmen. 

Wo packen wir das ganze Zubehör hin? In eine Wickeltasche! Was alles in die Wickeltasche gehört und wie ihr unterwegs die Windel wechselt, kannst Du in diesem Beitrag lesen: Tipps für das Wickeln von Babys unterwegs. 

Für Wanderungen mit Babys haben wir folgende Packliste für die Essentials zusammengestellt:

  1. Kleidung zum Wechseln (Wechselbody und Wechselhose)
  2. Fleece- oder Isolationsjacke
  3. Warme Überhose, Wollwalkhose oder Wollwalkoverall,
  4. Kopfbedeckung und eventuell Handschuhe (je nach Jahreszeit)
  5. Regenbekleidung
  6. Sonnenhut oder Sonnencreme
  7. Gegebenenfalls Überschuhe oder Wechselschuhe

Kaiserbaby-Tipp: Kleidung aus Merino, Musselin oder Wolle eignen sich hervorragend für Outdoorabenteuer mit Deinem Baby. 

Worauf beim Kinderwagen zum Wandern achten? 

Kommen wir zu dem wichtigsten Gegenstand für Dein Baby und Dich für eine tolle Wandertour - dem Kinderwagen. Allen wird wohl klar sein, dass ein Designer-Kinderwagen mit dünnen Reifen wohl nicht zum Wandern geeignet ist.

Zum Wandern eignen sich sogenannte Gelände-Kinderwagen. Welcher Kinderwagen der richtige für Dich ist, kannst Du in diesem Beitrag lesen. 

Die wichtigsten Kriterien für einen Kinderwagen zum Wandern sind 

  • ein stabiler Kinderwagen Rahmen,
  • eine gute Federung,
  • hochwertige Bremsen
  • und große, mit Luft gefüllte Kinderwagen Reifen (Luftreifen oder Luftkammerreifen).

In diesem Beitrag “Welcher Reifentyp ist für Kinderwägen am besten?” haben wir die verschiedenen Reifentypen genauer unter die Lupe genommen.

Tipps zum Wandern mit Kinderwagen

Folgend haben wir noch ein paar wichtige und hilfreiche Tipps für Dich, damit die Wandertour ein toller Ausflug wird.

Wandern mit Kinderwagen nicht unterschätzen

Beim Wandern mit Kindern und Kinderwagen solltest Du Deine eigene Kondition im Blick behalten. Zu Beginn kann es frustrierend sein, wenn der Weg zu schwierig oder steil ist, der Kinderwagen im Gelände schwer zu schieben ist oder im Matsch stecken bleibt. 

Vor der Tour ist es ratsam, sich über die Route zu informieren und ihren Schwierigkeitsgrad zu prüfen, besonders im Frühjahr oder nach Starkregen.

Sichere den Kinderwagen an Deiner Person

Steile Abschnitte und ungünstige Wege können zusammen mit dem Kinderwagen ganz schön verunsichern und Stress verursachen. Eine Sicherungsband, also eine Reepschnur, kann hier sehr nützlich sein. 

Du kannst den Kinderwagen damit beim Abwärtsgehen auf einer Schotterstraße einfach an Deinem Körper oder Gürtel sichern. So bleibt er festgehalten, falls Du mal ausrutschst oder aus Versehen loslässt. 

Unterm Strich können wir festhalten:

  • Plane genug Zeit für ausreichend Pausen ein.
  • Achte auf das Wohlbefinden Deines Babys.
  • Sei entspannt und bleib flexibel!

Fazit

Wandern mit dem Kinderwagen kann ein wunderbares Abenteuer in der Natur sein, erfordert jedoch eine gute Vorbereitung und die Wahl des richtigen Kinderwagens. Die richtige Planung der Route, die passende Kleidung und das Mitführen von Wechselkleidung sind entscheidend für einen gelungenen Ausflug. 

Ein Fußsack kann für das Wohlbefinden des Kindes sorgen, und es ist wichtig, die Anfahrt und die Länge der Wanderung entsprechend dem Alter des Kindes zu berücksichtigen. Hütten auf dem Weg bieten Entspannung und Abwechslung für das Kind. 

FAQ

Ab wann kann ein Baby mit auf eine Wanderung?

Im Prinzip kannst Du sofort loslegen, denn wenn die grundlegenden Bedürfnisse Deines Babys gut versorgt sind, es gesund und zufrieden ist und eine enge Bindung zu Dir als Eltern hat, steht dem Wandervergnügen nichts im Wege. 

Es ist jedoch ratsam, mit kurzen und einfachen Spaziergängen zu beginnen, um Dein Baby langsam an das Wandern zu gewöhnen und zu schauen, wie es darauf reagiert. In den ersten Wochen und Monaten eignen sich eher flache Wege ohne große Steigungen oder unebene Untergründe.

Wie lange darf eine Wanderung mit Baby dauern?

Eine 3-stündige Wandertour ist für den Anfang ausreichend. Steigert Euch langsam und bedenke immer die Zeit der Anfahrt zum Startpunkt.